#1 fürimmer und ewig (one-shot) von iSfAn91 05.03.2008 19:48

avatar

There are things that should be easy to say
When you know you love someone
While waiting for the moment to come
Another day has gone

Wenn man sich hier in diesem Raum umblickte sah man eine alte Frau wie sie vor dem Kamin in ihrem Schaukelstuhl sass und Bilder anschaute. Die Frau würde ich auf etwa 80 Jahre schätzen und wenn man sie so betrachtete stellte man fest, dass sie früher mal wunderschön gewesen sein muss, ihre blauen Augen sind noch heute wunderschön.
Das ganze Haus war sehr gemütlich eingerichtet und überall an den Wänden hingen Bilder. Das erste Bild zeigte eine junge blonde Frau mit wunderschönen blauen Augen wie sie mit einer Gitarre am Hafen sass, dieses Bild musste die alte Frau die im Wohnzimmer sass zeigen, denn die blauen Augen waren unverwechselbar. Und so ging es weiter, Bilder von der Frau mit einer anderen blonden Frau die ihr sehr ähnlich sah, Bilder der Frau aus dem Wohnzimmer mit einem Mann und so ging es weiter, es wären zu viele um alles aufzuzählen. Auch das Wohnzimmer war gemütlich eingerichtet und gegenüber des Klaviers hingen an der Wand viele Auszeichnungen, wie Platin-Alben und vielem mehr. Und überall stand der Name Jude Harrison, nur auf einzelnen tauchte der Name Tom Quincy auf. Jude Harrison, es war die alte Frau, früher musste sie eine sehr erfolgreiche Sängerin gewesen sein und Tom Quincy war der Mann auf den anderen Bildern.



The stupid fears I keep inside
That only heaven knows
They scare me every time I have to
Face those simple words


Jude betrachtete in dem Fotoalbum Bilder der Vergangenheit, ihrer Kindheit, wie sie ein Teenager wurde und langsam zu einer erwachsenen Frau heranwuchs und wie sie ihr ganzes Leben verbrachte. Und jedes einzelne Bild verband sie mit Erinnerungen.

*flashback*

„Danke, Daddy und danke Mommy!“, rief die 8-jährige Jude begeistert als sie ihre erste Gitarre zum Geburtstag geschenkt bekam. „Ist schon gut Schätzchen, das haben wir gern gemacht.“, sagten ihr Dad und ihre Mom gleichzeitig und lächelten glücklich ihre kleine Tochter an. Erst jetzt tauchte ihre ältere Schwester Sadie Harrison auf und umarmte ihre kleinere Schwester und wünschte ihr alles Gute zum Geburtstag und sagte zu ihr: „Komm wir gehen Fussball spielen.“ „Nein, ich möchte jetzt lieber Gitarre spielen.“, wandte Jude ein. Das war typisch Jude, sie liebte schon immer die Musik und sie lag ihr im Blut. Sadie hingegen war eher die sportlichere der beiden, sie liebte Sport genau wie Jude die Musik liebte. „Du kannst doch gar nicht Gitarre spielen.“, erwiderte Sadie und lachte über ihre kleine Schwester. „Na und, dann lerne ich es eben!“, schrie Jude und wurde ein bisschen wüten. „Daddy sag es Sadie.“ Jude verschränkte die Arme vor der Brust und sah Sadie beleidigt an. „Sadie, deine Schwester kann noch nicht Gitarre spielen, aber sie wird ab morgen Unterricht bekommen.“ Musik wurde immer mehr zu Judes Leidenschaft und als sie älter war begann sie auch Songs zu schrieben die sie dann ihrem besten Freund und Nachbarn Jamie vorsang. Die beiden waren unzertrennlich, sie erzählten einander alles und Jamie liebte Judes Musik und sagte ihr dauernd dass sie mal ein ganz grosser Rockstar werden würde. Und jedesmal wenn er das sagte hatte Jude darüber gelacht. Sie hätte niemals gedacht dass Jamie Recht behalten würde.



And then goodbyes are round the corner
And then goodbyes don’t last one day
So I’m scared the time is running out
And I see you walk away


“Und unser erster Instant-Star-Gewinner ist:…Jude Harrison!”, erklang es aus dem Mikrofon und gleich danach tosender Applaus aus dem Publikum. Jude selbst stand auf der Bühne und konnte es selbst noch gar nicht fassen was gerade passiert war. Sie hatte gewonnen und sie war auf dem direkten Weg zum Star. Ihre ganze Familie kam jetzt auf die Bühne, mit dabei war auch Jamie und sie wurde von jedem umarmt und bekam die besten Glückwünsche von allen.
An diesem Tag änderte sich Judes ganzes Leben, von nun an war sie bei G-Major unter Vertrag und lernte dort Tom Quincy, Ex-Boyz Attack-Mitglied kennen, der von nun an ihr Produzent war. Als sie das erste Mal in seine blauen Augen sah verliebte sie sich in ihn, und auch bei ihm war es so, das erfuhr sie später. Doch er war 7 Jahre älter und hätte sich strafbar gemacht wenn sie zusammen gewesen wären das sie erst 15 Jahre alt war. Auf ihrer ersten Tour, konnte Speed, Judes Gittarist, ihr Herz erobern und sie waren lange zusammen. Trotzdem fühlte sie jedesmal wenn sie mit Tommy im Studio war tausend Schmetterlinge im Bauch, und mit der Zeit hatte sie aufgehört die Momente zu zählen in denen sie sich beinahe geküsst hätten wenn Tommy nicht plötzlich abgelenkt hätte. Sie selbst redete sich dann ein dass es besser so war, sie liebt Speed und sie war mit ihm zusammen. Das mit Tommy und ihr würde sowieso niemals funktionieren.
Kurz bevor Judes zweites Album fertig war, stürmte sie in den proberaum und wollte Speed erzählen dass sie nur noch einen Song für ihr Album brauchte. Doch als sie sah was im Proberaum vor sich ging brach es ihr das Herz in tausend Stücke und sie sagte tonlos: „Oh, tut mir Leid, ich wollte nicht stören.“ Speed und Melanie, der 2. Instant Star fuhren auseinander. „Jude es ist nicht so wie es aussieht!“, rief Speed verzweifelt doch es brachte nichts, Jude hatten den Raum schon längstens verlassen. Sie hätte nie gedacht dass Speed sie betrügen würde, und noch nie hatte jemand sie so sehr verletzt wie er es tat.



There are goodbyes that no one cares about
N’ others so hard to face
So I’m trying to sing this song for you
For the words I need to say…


Weinend betrat sie damals das Studio und wischte sich schnell die Tränen weg als sie Tommy sah, sie wollte nicht dass er sie so sah. Doch sie hatte die Tränen zu spät weggewischt, er hatte bereits gesehen wie sie weinte und wie sehr sie jemand verletzt haben musste. Jude liess sich neben Tommy auf einen Stuhl fallen und vergrub ihr Gesicht in ihren Händen. Plötzlich fühlte sie eine Hand auf ihrem Rücken und eine liebevolle Stimme fragte sie: „Was ist los Jude? Wer hat dir so was angetan?“ „Speed hat mich betrogen.“, erklärte sie ihm in einem Satz und sah ihn traurig an. „Was?! Jude, auch wenn das hart klingt, aber wenn er dich betrügt hat er dich nicht verdient. Eine so wunderschöne und liebevolle Frau wie du Jude sollte nicht so sehr verletzt werden!“ Er strich ihr über die Wange und sie sahen sich tief in die Augen, bis Tommy Jude zu sich auf den Schoss zog und sie umarmte. Eine unglaubliche Wärme und Sicherheit durchströmte Judes Körper und wie immer waren wieder diese Schmetterlinge da. Während Tommy den Geruch von Judes Haaren einatmete, den er so liebte, wünschte er sich sie nie mehr loslassen zu müssen, fürimmer mit ihr zusammen sein zu können. Tommy wurde völlig aus den Gedanken gerissen als Jude sich von ihm löste und leise flüsterte : „Ich liebe dich Tommy! Schon vom ersten Tag an!“ Tommy sah sie an und sagte dann: „Jude..ich..ich..“ „Schon gut.“, unterbrach Jude ihn und stand auf um das Studio zu verlassen da sie glaubte Tommy erwiderte ihre Liebe nicht. „Nein, warte Jude, ich liebe dich doch auch. Als ich dich das erste Mal gesehen habe hast du mich schon verzaubert!“, gestand Tommy und als Jude das hörte drehte sie sich um und sah nun Tommy tief in die Augen der jetzt vor ihr stand. Tommy nahm vorsichtig Judes Gesicht zwischen seine Hände und näherte sich mit seinen Lippen langsam den ihren und versanken in einen leidenschaftlichen Kuss.
Am nächsten Tag nahmen sie den Song „White lines“ auf, den Jude auf ihrer ersten Tour für Tommy geschrieben hatte, und der Song war die Krönung de Albums. Er machte das Album perfekt.



I learned my lesson once
I thought I learned my lesson twice
And I know how bad it feels inside
When I can’t make up my mind


Einige Jahre später als Jude gerade 21 Jahre alt war stand sie vor dem Spiegel und betrachtete sich selbst. „Du siehst so wunderschön aus.“, wurde sie jetzt von ihrem Vater bewundert der in den Raum getreten war. Strahlend drehte sie sich zu ihm um und sagte: “Danke Dad“ „Bist du bereit und willst du das wirklich tun?“, fragte er nochmal nach. „Ja, Dad, ich will es tun. Tommy macht mich glücklich und ich liebe ihn mehr als alles andere.“, bestätigte Jude und hakte sich bei ihm ein und sie schritten den langen Weg nach vorne zum Altar entlang nachdem sie das Zimmer verlassen hatten. In Judes Augen hatten sich bereits Tränen gebildet, jedoch Tränen vor Glück und Freude. Heute war endlich der Tag da an dem sie ihre ganz grosse Liebe Tom Quincy heiraten konnte. Vorne stand schon Tommy der Jude schon erwartete und als sie endlich vor ihm stand kullerten einige Tränen über seine Wangen. Er war so sehr von diesem Moment überwältigt, er durfte die Liebe seines Lebens heiraten und den Rest seines Lebens mit ihm verbringen und zudem war sie so wunderschön in dem weissen Kleid dass es ihm für eine kurze Zeit den Atem raubte.
„Ja ich will.“, sagte Jude strahlend und zugleich liefen einzelne Tränen über ihre Wangen. „Sie dürfen nun die Braut küssen.“, bestätigte der Pfarrer und Tommy und Jude verloren sich in einem zärtlichen Kuss. Als sie sich voneinander gelöst hatten beendete der Pfarrer die Zeremonie mit den Worten: „Ich darf ihnen nun das frisch verheiratete Paar Tom und Jude Quincy vorstellen.“ Hand in Hand und beide strahlend gingen wir aus der Kirche und fuhren nun mit den anderen Gästen zur Hochzeitsfeier.
„Bist du glücklich?“, fragte Tommy Jude als sie auf dem Nachhauseweg der Party waren. „Ich könnte nicht glücklicher sein, schliesslich hab ich heute die Liebe meines Lebens geheiratet. Und du? Bist du glücklich?“, fragte Jude ihn. “Ich bin der glücklichste Mensch der Welt.”, beteuerte er lächelnd und küsste sie zärtlich und immer leidenschaftlicher. Als sie zuhause ankamen trug er Jude hinein, ins Schlafzimmer und legte sie vorsichtig aufs Bett und begann sie leidenschaftlich zu küssen bis seine Hände langsam das Kleid öffneten während dem auch Jude mit den Knöpfen seines Hemdes beschäftigt war. Schlussendlich waren all ihre Kleider auf dem Boden verstreut und sie erlebten eine wunderschöne Hochzeitsnacht.



Senseless words and sleepless nights
And my life’s just falling apart
Oh tell me Lord why’s it take so long
To let my heart speak out


Tommy und Jude sassen auf einer Bank und küssten sich leidenschaftlich. „Iiih, warum macht ihr denn das immer Mommy?“, fragte ein kleines Mädchen das jetzt vom Spielplatz hergerannt kam und nun vor ihnen stand. Tommy lachte und streichelte der 5-jährigen Julie über den Kopf und erklärte ihr: „Weil wir uns lieben.“ „Genau.“, fügte Jude hinzu und gab ihr einen Kuss auf die Wange. Einige Minuten später kam ein kleiner Junge hierher gerannt und sagte weinend: „Daddy, Mommy, Julie hat mich einfach alleine auf dem Spielplatz gelassen. Hat sie mich nicht mehr lieb?“ „Doch, Danny, natürlich hat sie dich noch lieb.“, antwortete Tommy seinem Sohn der inzwischen schon 3 Jahre alt war und hob ihn auf seinen Schoss während Julie sich zwischen ihre Mutter und ihren Vater setzte. „Julie wäre doch gleich wieder gekommen, stimmts Julie?“, fragte Jude mit der Stimme einer liebevollen Mutter. „Ja, Danny, natürlich hab ich dich noch lieb.“, bestätigte Julie und gab ihrem kleinen Bruder einen Kuss auf die Wangen. Danny der inzwischen aufgehört hatte zu weinen lächelte nun und gab seiner Schwester ebenfalls einen Kuss. „Komm wir geben Lynn auch noch einen Kuss.“, schlug Danny vor und stand schon auf und ging mit seiner älteren Schwester zum Kinderwagen der neben ihrer Mutterstand und gaben ihrer kleinen Schwester auch noch einen Kuss. „Seht ihr nun ist alles wieder gut.“, freute sich Jude und lächelte ihre Kinder an. „Kommt mal her.“, bat Tommy die Kinder und Jude holte auch noch ihre jüngste Tochter Lynn die erst 1 Jahr alt war aus dem Kinderwagen und hielt sie in ihren Armen während Danny und Julie auf Tommys Schoss sassen. Als Jude stolz ihre Familie anblickte, stand ihr das Glück förmlich ins Gesicht geschrieben. Tommy wandte sich zu Jude und küsste sie zärtlich. Beide waren wirklich glücklich und noch verliebt wie am ersten Tag, dabei waren sie nun schon seit beinahe 10 Jahren zusammen und schon seit 6 Jahren verheiratet. „Ich liebe dich.“, flüsterte Tommy in Judes Ohr und Tommy erwiderte: „Ich dich auch!“ Glücklich gab sie ihm nochmal einen Kuss.



Cuz then goodbyes are round the corner
And then goodbyes don’t last one day
So I’m scared the time is running out
And I’ll see you fade away


Doch seit diesen Tagen sind nun schon viele Jahre vergangen. Jude und Tommy’s Kinder sind schon erwachsen und haben schon eigene Kinder. Julie, Danny und Lynn hatten die Musik ebenfalls im Blut genau wie ihre Eltern, auch sie kamen ganz gross raus, und jetzt würden ihre Enkelkinder das alles fortsetzen.
Tommy und Jude lebten jahrelang glücklich verheiratet bis an einem Tag etwas schreckliches geschah. Jude war inzwischen 76 Jahre alt und stand wie jeden Morgen auf und ging hinunter in die Küche und erwartete da Tommy vorzufinden, genau wie jeden Morgen. Doch dieser Morgen war anders, als sie in die Küche kam lag Tommy am Boden und hatte die Augen geschlossen. „Oh mein Gott Tommy!“, stiess Jude aus und kniete sich neben Tommy und rüttelte sanft an ihm und fühlte den Puls. Er lebte noch. Vorsichtig zog sie ihn in ihre Arme und sagte leise: „Tommy, wach auf, bitte, wach auf!“ Tränen überströmten inzwischen ihre Wangen, die Vorstellung Tommy zu verlieren war einfach zu schrecklich. Langsam öffnete Tommy seine Augen und flüsterte schwach: „Jude..“ „Ich ruf einen Krankenwagen.“, sagte Jude sofort doch Tommy schüttelte den Kopf und meinte. „Es ist zu spät.“ „Nein.“, sagte Jude ungläubing und fuhr fort: „Du wirst es schaffen Tommy, du wirst überleben. Wiederum schüttelte Tommy den Kopf und sah Jude liebevoll an während er sprach: „Ich werde sterben Jude. Vergiss nie, du hast mir ein wunderschönes Leben geschenkt, ohne dich wäre ich niemals so glücklich geworden. Durch dich habe ich erfahren was wahre Liebe ist und was das wahre Glück ist. Ich bin so dankbar, dass ich dich bekommen habe, ein Leben ohne dich wäre sinnlos gewesen.“ „Aber Tommy, was soll ich denn ohne dich tun? Ich liebe dich doch so sehr! Und glaub mir, auch ich habe durch dich erfahren was die wahre, ganz grosse Liebe ist. Du hast mich glücklich gemacht, so glücklich wie ich sonst niemals hätte sein können! Und noch heute liebe ich dich mehr als alles andere und ich würde alles für dich tun Schatz! Und ich werde dich immer lieben!“, schwor Jude und die Tränen wollten gar nicht aufhören zu fliessen. Tommy lächelte seine geliebte Jude nocheinmal an bevor Jude ihn noch ein letztes Mal zärtlich küsste. „Ich..werde..dich..für..fürimmer..lieben..vergiss das ..nie!”, bat Tommy stockend und ich versprach weinend: “Ich werde es niemals vergessen und vergiss auch du nicht ich liebe dich mehr als alles andere!“ Tommy lächelte nochmal und nickte, strich Jude sanft über die Wange und liess dann seine Hand sinken und schloss seine Augen.

Dieser Tag war für die Familie Quincy schrecklich, in Tommy verloren sie einen geliebten Ehemann, einen Vater, Grossvater und für viele war er ein guter Freund. Er war immer warmherzig, hilfsbereit und so liebevoll. Für alle war es ein riesiger Verlust an dem Jude beinahe zu Grunde ging. Ihre Kinder halfen ihr dabei den Schmerz zu überwinden, doch den Platz in ihrem Herzen konnte niemand mehr ersetzen.

Jetzt, 4 Jahre später, mit 80 Jahren sass sie vor dem Kamin in ihrem Schaukelstuhl und klappte nach all den Erinnerungen das letzte Fotoalbum zu und seufzte leise. Sie streichelte über das Foto von Tommy und eine Träne tropfte auf das Bild während sie leise flüsterte: „Bald bin ich bei dir Tommy.“ Ganz allein schlief sie hier in aller Ruhe fürimmer ein. Das Foto fiel aus ihrer Hand und landete auf dem Boden gleich neben einem Foto von Jude. Und jetzt endlich, nach 4 Jahren der Einsamkeit waren die beiden wieder vereint.




There are goodbyes that no one cares about
And others so hard to face
So I’m trying to sing this song to you
‘Cause it’s time for me to say
I love you

#2 RE: fürimmer und ewig (one-shot) von Rockladie 05.04.2008 15:55

oh mein gott...das ist sooo traurig und romantisch...ich weiss nicht ob ich weinen oder lachen soll...

#3 RE: fürimmer und ewig (one-shot) von iSfAn91 09.04.2008 18:28

avatar

dankeschön <3

#4 RE: fürimmer und ewig (one-shot) von Jommyfan4ever 12.04.2008 22:10

avatar

so, jetzt hast du es geschafft, du hast mich zu tränen gerührt!!
trotzdem, tpll geschriebene, romantische wenn auch am ende traurige geschichte!!

#5 RE: fürimmer und ewig (one-shot) von think_positive 22.04.2008 23:13

avatar

Der one-shot ist toll und ich muss erlich sagen das ich kurz davor war einfach los zu weinen
die geschichte hat mich echt gerührt
toll geschrieben!!!

#6 RE: fürimmer und ewig (one-shot) von iSfAn91 26.04.2008 13:14

avatar

danke für die lieben kommis! <33

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz